„Sicherheit für Senioren“

Sehr gut besuchte Informationsveranstaltung mit Polizeihauptkommissar Werner Stürmer

Sehr gut besuchte Informationsveranstaltung mit Polizeihauptkommissar Werner Stürmer – „Sicherheit für Senioren.“
Die aktuellen Betrugsmaschen am Telefon, an der Haustüre und im Internet

Am 11. April 2019 referierte Polizeihauptkommissar Werner Stürmer auf Einladung des CSU-Ortsverbandes Kahl anschaulich in der Festhalle Kahl über die Betrügereien gegenüber Senioren. Die stellvertretende Vorsitzende Elisabeth Klotz begrüßte den Referenten.

Aufgepasst! Sei klüger als der Betrüger. Sei schlauer als der Klauer! Niemand verschenkt etwas!

Mehr als 30 interessierte Personen waren gekommen, um sich zu informieren. Vielfach wurden im Vorfeld schon Fragen von Bürgerinnen angesprochen, die bereits telefonisch belästigt wurden. Polizeihauptkommissar Stürmer konnte in allen Fällen hilfreiche Tipps geben.

Herr Stürmer klärte die Zuhörer auf, wie beim „Enkeltrick“ die Betrüger es verstehen, sich das Vertrauen der älteren Menschen zu erschleichen und sie dazu bringen große Summen von ihrem ersparten Geld zu übergeben. Leider ist ein großer Teil der belästigten Bürgerinnen einsam und vertraut so den einfühlsamen Worten der Betrüger.

Eine weitere Masche ist betteln an der Türe um ein Glas Wasser, während ein Partner unbemerkt in die Wohnung schleicht und stiehlt. Der hilfsbereite ältere Mensch ist abgelenkt und bemerkt im Moment nichts. Oft werden Bürger nachts von falschen Polizisten angerufen und verunsichert, so lange bis sie verängstigt sind und den Betrügern vertrauen.

Beliebt sind auch mittlerweile erpresserische Briefe per Email und die Menschen überweisen tatsächlich Geld, das unwiederbringlich verloren ist. Herr Stürmer sprach in 90 Minuten alle Themen der Betrüger an, nach dem Motto: „Aufgepasst! Sei klüger als der Betrüger. Sei schlauer als der Klauer! Niemand verschenkt etwas! “

Zurück zur Übersicht